Hier klicken und Ihr eigenes Rezept eingeben.

eBooks von Historisch Kochen de!

Lieferbare Titel

Neuestes Buch: cover
Sep 082012
 

Synonyme: Wermuth, Gemeiner Wermuth, Wilder Wermuth, Wermüde, Wüärmbde, Weronmuth, Wurmtod

Verdauungsfördernd, Magenstärkend, Appetit anregend. Gut gegen Magenschmwerzen, Schweißtreibend, verwendung gegen Fieber, bei Gelbsucht und Wassersucht und gegen Durchfall.

Verwendung des Saftes, auch von Wermut-Wein, als 30-40 tägige Kur.

Nebenwirkungen: Schläfrigkeit, Depression, Antriebslosigkeit.

Verabreichung:

- Blüten mit Salz
- Frische Blätter als Brotbelag
- bis 5 g Saft mit Zucker oder Honig
- Wermut mit Kümmel oder Fenchel, in Wein gekocht gegen Würmer und Magenkoliken
- Äußerliche Anwendung, mit Essig oder Wein und geriebenen Brot oder Sauerteig als Pflaster gegen Magenschmerzen und Erbrechen
- In den Schuhen getragen, gegen geschowllene Füße
- Gestossener Wermuth mit Eiweiß vermischt und mit Tüchern gegen Hämathome/Veilchen/Blutergüsse bei den Augen
- Wermutrauch: gegen Zahnschmerzen, Fliegen und Mücken
- Wermutwein: Mittel gegen Kater nach durchzechter Nacht, gegen Seekrankheit (Zur Weinherstellung vorher mit Wasser überbrühen, damit er seinen widerlichen Geschmack etwas verliert)

Tiermedizin:

- Gestoßener Wermut mit Salz vermischt für Rinder und Schafe zum Lecken gegen Säuchen und Fieber

Botanologia Medica, 1714

Wurde auch gegen Spulwürmer und Bauchwürmer verwendet.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Stimmen gesamt)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken
 Posted by at 04:11

 Leave a Reply

(required)

(required)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Bookshelf 2.0 developed by revood.com