Hier klicken und Ihr eigenes Rezept eingeben.

eBooks von Historisch Kochen de!

Lieferbare Titel

Neuestes Buch: cover
Sep 192012
 

Synonyme: Coriander, Gewürzcoriander, Koriander, Wanzendill, Schwindelkraut

Verwendung:

  • Samen: stärkt Gehirn und Magen, trocknet Flüsse, vertreibt Schwindel, beugt Schlaganfall vor, kräftigt das Gedächtnis, hilft der Verdauung (nach dem Essen eingenommen), macht guten Atem, verhindert dauerndes Erbrechen, vertreibt Blähungen und Reißen im Leib, tötet Würmer, fördert die Menstruation
  • Samen geröstet oder gedörrt: gegen rote Ruhr, Durchfall
  • destilliertes Öl aus Samen: 2-3 Tropfen in Brühe oder warmen Wein eingenommen: gegen Leibschmerzen, äußerlich auf Schläfe gestrichen: gegen Zahnschmerzen, Kopfschmerzen, fördert den Schlaf
  • Samen gedörrt und gepulvert: in Wunden gestreut: stillt das Bluten
  • Samen zerstossen mit Öl und Honig als Salbe: gegen offene Schäden an heimlichen Orten
  • ein mit Öl od. Salbe überzogenes Korn in Mastdarm gesteckt: wirkt abführend für kleine Kinder und Kindbettnerinnen

Botanologia medica, 1714

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Stimmen gesamt)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken
 Posted by at 04:51

 Leave a Reply

(required)

(required)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Bookshelf 2.0 developed by revood.com