Hier klicken und Ihr eigenes Rezept eingeben.

eBooks von Historisch Kochen de!

Lieferbare Titel

Neuestes Buch: cover
Sep 122012
 

Synonyme: Europäische Haselwurz, Weihrauch-Kraut, Wilder Nardus

Verwendung:

  • verwendet wird meist die Wurzel, die heftiges Erbrechen auslöst, was gut bei Vergiftungen ist
  • das Erbrechen wird durch Kochen in Wasser verhindert. Dann ist sie Leberstärkend, gut für Galle und Milz, auch gegen Hämooriden
  • ist Schleim lösend in den Lungen, vertreibt Keuchen und Husten, stärkt Augen und Ohr
  • hilft gegen Gicht und Podagra, Fieber
  • ist Harn treibend, treibt die Regel, treibt Totgeburten aus
  • Schwangere sollten die Wurzel nicht gebrauchen
  • Blätter machen schlaff, gestossen und als Pflaster auf den Puls vertreiben sie das Fieber
  • Blätter und Wurzel in Lauge gekocht und als Haarwäsche: Stärkt Gehirn und Gedächtnis, schwärzt das Haar, bekämpft Haarausfall
  • in Rosenwasser eingeweicht und gestossen und aufgetragen: hilft gegen Warzen im Gesicht
  • in der Tiermedizin wird Kraut mit Wurzel mit Salz vermischt und Schafen und Rindern zu fressen und lecken gegeben, was gegen Geschwüre und innere Leiden gut ist.

Botanologia medica, 1714

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Stimmen gesamt)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken
 Posted by at 05:26

 Leave a Reply

(required)

(required)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Bookshelf 2.0 developed by revood.com