Hier klicken und Ihr eigenes Rezept eingeben.

eBooks von Historisch Kochen de!

Lieferbare Titel

Neuestes Buch: cover
Mai 302009
 
  • 1 kleiner geräucherter Schinken
  • 1 Zwiebel
  • 1 Lorbeerblatt
  • 5 Wacholderbeeren
  • 1 Nelke
  • Essig
  • 4 EL Zucker
  • 20 g Fett
  • 40 g Mehl

Den Schinken in nicht gesalzenes warmem Wasser setzen, Zwiebel und Gewürze sowie etwas Essig zugeben. Zum Kochen bringen und zwei Stunden köcheln  lassen.  Den Schinkensud abseihen.
Zucker in Fett anbräunen, bis er karamellisiert  und dann mit Fleischsud ablöschen.
Aus Mehl und Fett eine dunkle Einbrenne bereiten und auch hier Sud dazu geben. Dann den
Karamellzucker unterrühren, eventuell mit etwas Essig nach Geschmack abschmecken.
Den Schinken in der Soße anrichten.

Baumwollene Klöß mit Bröckerla

  • 1 kg Kartoffeln, gedämpft
  • 250 g Kartoffelmehl
  • 400 ml kochende Milch
  • 1 ganzes Ei
  • 1 Eigelb
  • 2 alte Semmeln
  • Butterschmalz
  • Salz

Die Kartoffeln mit Schale in Salzwasser kochen (Pellkartoffeln) und dann schälen.  Warm durch die Kartoffelpresse geben und auskühlen lassen. Dann die Kartoffelstärke und das Salz vermengen und daraus kleine Klösschen formen bzw. abbröseln. Diese mit kochender Milch überbrühen und etwas abkühlen lassen. Ein ganzes Ei und 1 Eigelb unterkneten.
Die Semmeln in Würfel schneiden und im Butter anrösten.
Aus dem Kloßteig Knödel mit Brotwürfeln, die man in die Mitte einknetet, (Bröckerla) formen. In kochendes Salzwasser legen und halboffen ca. 20 Minuten ziehen lassen.

 

Fränkisches Rezept

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 5.0/10 (9 Stimmen gesamt)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken
Mai 302009
 
  • 1 kg Kartoffeln
  • 4 Eier
  •  Salz
  • 300 g Weizenmehl
  • 250 ml Saurer Rahm 
  • 100 g Zucker
  • Öl

Die Kartoffeln schälen und in Salzwasser kochen. Die gekochten Kartoffeln abkühlen lassen und noch warm durch die Kartoffelpresse geben. Eier und Salz darunter mengen und dann das Mehl hinzu kneten. Den Kartoffelteig auf die eingefettetes oder geöltes Blech
verteilen und mit dem Holz dünn ausrollen (Tipp: Wer kein Nudelholz meh hat, kann es auch mit einer Flasche versuchen). Mit der Gabel Rillen in den Teig ziehen und den Sauerrahm gleichmäßig auf der Oberfläche verteilen. Zucker darüber streuen und im Backofen bei grosser Hitze ca.  15 Minuten backen.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 6.0/10 (6 Stimmen gesamt)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken
Mai 302009
 
  • 1 l Buttermilch
  • 4 EL Zucker
  • Mehl
  • Ei
  • 1 EL Rosinen
  • Salz

Das Ei quirlen und so viel Mehl hinzu geben, dass der Teig vom Löffel abreist. Die Rosinen und etwas Salz unterrühren.

Buttermilch bei ständigem Rühren zum Kochen bringen, vom Teig kleine Klösse abstechen und in die kochende Buttermilch geben.

Mit Zucker nach Geschmack süssen.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Stimmen gesamt)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken
Mai 302009
 
  • 250 g Frischkäse
  • 250 g Butter 
  • 2 Sardellen
  • 2 EL Kapern
  • 1 EL Senf
  • Schnittlauch,
  • 1 TL Paprika
  • 1 Geriebene Zwiebel

Alles gut miteinander vermengen und zum Frühstück oder Abendbrot als Aufstrich oder zum Mittag als Appetitanreger mit Brot servieren.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 7.0/10 (1 Stimme gesamt)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken
Mai 302009
 
  • 500 g Kartoffelbrei
  • 500  g Apfelmus
  • Butter

Eine Backform mit Fett ausstreichen. Anschliessend abwechselnd Kartoffelbrei und Apfelmus schichtweise in die Form geben. Die erste und letzte Schicht sollte Kartoffelbrei sein. Dann in den Backofen geben und gelbbraun ausbacken. Mit brauner Butter übergossen servieren.

Dazu passen sehr gut Bratwürste.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 7.7/10 (3 Stimmen gesamt)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken
Mai 302009
 
  • 1 Blumenkohl
  • 70 g Butter
  •  3 Eier
  •  2 EL geriebenen Käse,
  • 7 EL Mehl
  •  7 EL saurer Rahm
  • 70 g Käse
  • Salz
  • Muskat

Den  Blumenkohl putzen und in Salzwasser kochen und  auskühlen lassen. Butter, 3 Eigelb, Käse, Mehl, sauren Rahm, etwas geriebenem Muskat und etwas Salz gut verquirlen und zu einem dickflüssigen Teig verrühren. Zuletzt den Eischnee aus 3 Eiweiss unterziehen. Eine Backschüssel gut mit Fett ausreiben, die kleine Hälfte vom Teig hinein geben, dann den Blumenkohl einlegen, dann die andere Hälfte vom Teig oben drüber geben. In der Röhre ca. 30 Minuten braun ausgebacken.  Mit Salat servieren.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Stimmen gesamt)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken
Mai 302009
 
  • 750 g Erdbeeren

Die Erdbeeren verlesen, waschen, abtropfen lassen und in eine Schale geben. Gut einzuckern.

Creme

  • 750 ml Milch
  • 70 g Zucker
  •  1 Stange Vanille
  • 70 g Kartoffelstärke
  • 2 Eigelb

Die Milch mit 70 g Zucker und einer Vanillestange zum Kochen bringen. 70 g Kartoffelstärke in 250 ml Wasser anrühren und unter ständigem Rühren zum Kochen bringen, dann mehrmals aufkochen lassen.
70 g Maizena in 1/4 l Wasser anrühren und zur Milch geben. Unter stetem Rühren zum kochen bringen, dazu mehrmals aufwallen lassen und vom Feuer nehmen. 2 Eigelb unterziehen und nach dem Erkalten über die Erdbeeren geben.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Stimmen gesamt)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken
Mai 302009
 
  • 1 kg  Äpfel
  •  300 g Zucker
  • 1 EL Wein
  • 500 ml Milch
  • 1 Ei
  •  Mehl nach Bedarf
  • Butter
  • Zucker
  • Zimt.

 

Die Äpfel schälen und würfelig schneiden, mit Zucker und Wein ca. 1 Stunde ziehen lassen. Anschliesend  die Milch dazu geben  und unter kräftigem Schlagen soviel Mehl dazu rühren, dass ein fester Teig entsteht. Wenn sich der Teig löst,  das Ei dazu geben und gut durchrühren. Längliche Klöße formen, zugedeckt im Salzwasser kochen. In der Mitte aufreissen und mit  übergestreutem Zucker und Zimt sowie angegossener zerlassener Butter servieren.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 8.2/10 (5 Stimmen gesamt)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +1 (from 1 vote)
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken
Mai 302009
 
  • 750 g Aprikosen
  • 1 l Alkohol
  • 750 g Zucker

Die Aprikosen entsteinen und in Viertel schneiden. Den Alkohol übergiessen und drei Wochen in die Sonne stellen. Dann abgiessen und 750 g Zuckersirup hinzu geben, gut schütteln, in Flaschen ziehen, verkorken und einige Wochen lagern.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (2 Stimmen gesamt)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken
Mai 302009
 
  • 1 kg Kirschen
  • 1 l Alkohol
  • Zucker

Die Kirschen mit dem Alkohol in ein Glas geben und das gut abgedeckt 4 Wochen in die Sonne stellen. Dann abgiessen und mit Zuckersirup versetzen. Gut schütteln und in Flaschen aufbewahren.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.3/10 (3 Stimmen gesamt)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken
Mai 302009
 
  • Ananas
  • Weingeist
  • Zucker

Die Ananas in kleine Würfel schneiden, in ein Glas oder eine Flasche geben und mit Weingeist auffüllen. Abgedeckt mehrere Wochen stehen lassen. Dann abgiessen und mit Zuckersirup nach Geschmack vermischen. In kleine Flaschen abziehen, diese gut verkorken und lagern. Je älter, desto besser ist der Geschmack.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Stimmen gesamt)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken
Mai 302009
 
  • 1 l Alkohol
  • Kümmel
  • 500 g Zucker

In einen Liter Alkohol mehrere EL Kümmel geben und in der Sonne ca. 10 Tage stehen lassen. Aus 500 g Zucker einen Zuckersirup herstellen und zu dem abgegossenen Alkohol geben. Schütteln und einige Stunden stehen lassen. Dann auf Flaschen ziehen, verkorken und lagern. Je älter, desto besser.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 7.1/10 (7 Stimmen gesamt)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken
Mai 302009
 
  • 2 Stangen Vanille
  • Zucker
  • Weingeist

Zwei Stangen Vanille mit Weingeist aufsetzen und 8 Tage ziehen lassen. Dann den Alkohol abgiessen, mit Zuckersirup versetzen und gut durcheinander schütteln. Einige Tage stehen lassen, dann auf Flaschen ziehen, gut verkorken und lagern.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Stimmen gesamt)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken
Mai 302009
 
  • 2 l Weingeist
  • 10 g Kümmel
  • 10 g Zitronenschale
  • 5 g Nelken
  • 5 g Kalmus
  • 5 g Zimt
  • 2 g Muskat

Zu den Gewürzen 2 l Weingeist geben und 14 Tage stehen lassen. Dann filtern und mit 1,25 kg Zucker, der in 0,5 l Wasser zum Kochen gebracht wurde, mischen. In Flaschen abziehen, gut verkorken und lagern. Je älter, desto besser im Geschmack.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Stimmen gesamt)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken
Mai 302009
 
  • 1 l Kirschwasser
  • Rosenessenz
  • Wermuthessenz
  • Zimt-Essens
  • 80 g Zucker

Zu einem Liter Kirschwasser 2 Tropfen Rosen-Essenz, 16 Tropfen Wermuth-Essenz, 2 Tropfen Zimt-Essenz und 80 g geklärten Zucker geben. In Flaschen abziehen, verkorken und vor Gebrauch drei Monate lagern lassen.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Stimmen gesamt)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken
Mai 292009
 
  • 12 Orangen
  • 5 Zitronen
  • 1,5 kg Zucker
  • 4 l Nordhäuser Kornbranntwein

Die Orangen und Zitronen fein schälen. 1,5 kg Zucker mit etwas Wasser langsam kochen, bis der Zucker vollständig klar ist. Die Schalen und 4 l Nordhäuser Kornbranntwein hineingeben. 6 Tage bei öfterem Schütteln gut zugedeckt stehen lassen. Dann filtrieren. Auf Flaschen ziehen, diese gut verkorken und noch einige Zeit lagern lassen.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Stimmen gesamt)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken
Mai 292009
 
  • 2 l Weingeist bzw. Alkohol
  • 3 Zitronen
  • 4 Orangen
  • 1 Stange Vanille
  • 2,5 kg Zucker

Zitronen, Orangen und Vanille in den Alkohol geben. Den Topf mit Pergamentpapier zubinden und 30 Tage stehen lassen. 2,5 kg Zucker werden mit 1 l Wasser aufgekocht, die Orangen und Zitronen dazu gepresst und kalt gestellt. Dann den Weingeist dazu geben. Den Likör noch 2 Wochen stehen lassen, dann filtrieren und auf Flaschen ziehen.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (1 Stimme gesamt)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken
Mai 292009
 
  • Preiselbeeren
  • Zucker
  • Cognac

Die Preiselbeeren mit wenig Wasser aufkochen und durch ein Sieb pressen. Den Saft abkühlen lassen. Dann mit Zucker und Cognac mischen.

Auf 1 l Saft kommt 1 l Cognac und 400 g Zucker. Den Likör an einen sonnigen Platz stellen und einige Wochen stehen lassen. Anschliessend filtern und auf Flaschen ziehen, diese gut verkorken und versiegeln.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 5.4/10 (5 Stimmen gesamt)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: -1 (from 1 vote)
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken
Mai 292009
 
  • Preiselbeeren
  • Alkohol
  • 500 g Zucker

Schöne, reife und geputzte Preiselbeeren in eine Flasche geben und mit Alkohol aufgiessen. Die Flasche verkorken und in die Sonne stellen, bis die Beeren ihre rote Farbe verlieren. Dann den Alkohol abgiessen, die Beeren mit so viel Wasser aufgiessen, dass sie gerade bedeckt sind, und unter öfterem Schütteln ziehen lassen.

500 g Zucker läutern und zu dem Alkohol giessen. Dann den Zweitansatz Saft auch dazu geben, alles zusammen mischen, in Flaschen füllen und verwenden.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 5.4/10 (8 Stimmen gesamt)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +1 (from 1 vote)
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken
Mai 292009
 
  • reife, weiche Hagebutten
  • 1 l Alkohol
  • 350 g Kanidszucker

Die Hagebutten sollen schön reif und weich sein. Hagebutten durchschneiden, das Innere herausnehmen und die Früchte zu Mark zerquetschen. 500 g Hagebuttenmark mit 1 l Alkohol und 350 g Kandiszucker vermischen, in eine grosse Flasche füllen, verkorken und 8 Tage ziehen lassen. Anschliessend filtern, nach Geschmack mit Wasser verdünnen, in Flaschen füllen, diese gut verkorken und aufbewahren.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Stimmen gesamt)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Bookshelf 2.0 developed by revood.com